Historie

Der Name Sander kommt nach Helmarshausen

Der Wandergeselle Hermann Sander aus Thüringen wird in Helmarshausen sesshaft. Er arbeitet bei der Firma Garbe und wird Zimmererpolier. Auch sein Sohn Albert erlernt später bei der Firma Garbe das Zimmerhandwerk.

1909

Firmengründung

Verletzt aus dem Krieg heimgekehrt, stellt Albert Sander den Antrag auf Gewerbebetrieb im Zimmerhandwerk. Die Selbstständigkeit soll ihm ermöglichen, seine Arbeitszeiten an seinen Gesundheitszustand anzupassen. Der Grundstein für die heutige Sander Haus Holzbau GmbH wird gelegt.

 

1947

Sander Haus vergrößert sich

Nach finanziell schwierigen Anfangsbedingungen geht es im Betrieb allmählich aufwärts. Der Zimmerei wird ein Sägewerk angeschlossen – zunächst nur eine Kreissäge, später ein Vertikalgatter für das Zuschneiden von Bauholz. In dieser Zeit wird auch eine große Fertigungshalle auf dem Firmengelände in Helmarshausen gebaut.

1950er Jahre

Erstes Fertighaus

Sander Haus produziert sein erstes Fertighaus. Es folgen Aussiedlerhöfe der 1960er Jahre.

1964

Bernhard Sander

Bernhard Sander, der Sohn von Albert Sander, hat inzwischen auch den Beruf des Zimmerers im elterlichen Betrieb erlernt und legt 1966 seine Gesellenprüfung ab, 1971 folgt die Meisterprüfung in Kassel.

1966

Brand

Ein Brand zerstört einen Großteil der Betriebshallen in Helmarshausen.

1974

Überflutung

Die Fertigungshalle, die nach dem Brand wieder erbaut wurde, wird von einem Hochwasser geflutet. Ursache ist ein überfluteter Bach, der direkt an das Betriebsgelände anschließt.

1975

Schwerer Unfall

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Rückweg von einer Baustelle verunglücken drei Mitarbeiter. Zwei werden tödlich, einer schwer verletzt.

1976

Umbenennung

Der Betrieb wird umbenannt in die Holzbau Sander GmbH.

1980

Übergabe und Vergrößerung

Bernhard Sander kauft seinem Vater Albert den Betrieb ab. Der Betrieb wird durch eine neue Fertigungshalle vergrößert.

1985

Umzug nach Hofgeismar und Umbenennung

Da die Fertighausproduktion immer mehr zum Hauptgeschäft wird, muss sich der Betrieb vergrößern. 1994 wird der Betrieb in Sander Haus Holzbau GmbH umbenannt und der Grundstein für eine neue Fertigungshalle mit Bürogebäude in der Rudolf-Diesel-Straße 1 in Hofgeismar gelegt. Bereits ein Jahr später verlässt das erste Haus die Fertigungshalle.

1994

Qualitäts-Klimawand

Ein Meilenstein in der Sander Haus-Geschichte: Eine Reihenhaussiedlung mit 17 Wohneinheiten soll für eine Wohnungsbaugesellschaft gefertigt werden. Sander Haus schafft es, die Vorgaben wie einen Pascaldruck von 0,13 und eine Dichtigkeit von unter 1 zu erfüllen. Eine Sensation für die damalige Zeit, durch die Sander Haus überregional bekannt wird und die zu einer neuen bauphysikalischen Betrachtung der Sander Häuser führt. Die hinterlüftete Qualitäts-Klimawand wird entwickelt und patentiert.

1996

Meilenstein

Während die Vorfertigung eines Hauses in den 1970er Jahren 3 bis 4 Wochen dauerte, benötigt Sander Haus inzwischen nur noch etwa 4 Tage.

1990er Jahre

Marcel Sander

Marcel Sander, der Sohn von Bernhard Sander, legt die Gesellenprüfung ab. Auch er hat seit 1996 im elterlichen Betrieb gelernt. Ein Jahr später folgt die Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks, 2003 die Prüfung zum Zimmermeister und Dachdeckermeister.

1999

Neue Fertigungshalle

Es wird eine weitere Fertigungshalle in Hofgeismar gebaut, die erst als Lagerhalle vorgesehen war, dann aber zur Fertigung von Dach- und Deckenteilen genutzt wird. Das Unternehmen verfügt jetzt über knapp 3.500 m² überdachte Fläche. Die Fertigungshallen sind mit Kranbahnen ausgestattet.

2002

Verstärkung

Marcel Sander tritt als Geschäftsführer in das Unternehmen ein und leitet die Geschicke des Unternehmens an der Seite von Bernhard Sander.

2003

Firmenjubiläum

Sander Haus feiert 60-jähriges Firmenjubiläum.

2007

Neues Bürogebäude

Das Unternehmen vergrößert sich. Es wird ein Büro- und Empfangsgebäude mit drei Etagen gebaut. Die mittlere Etage dient zu Ausstellungszwecken. Der Aufzugsschacht wird dabei in Holzrahmenbauweise hergestellt – eine Neuheit für die Aufzugshersteller.

2008

Neue Fahrzeughalle

Eine neue Fahrzeughalle wird gebaut und die Außenanlagen werden um mehrere Stellplätze erweitert.

2012

Ruhestand für Bernhard Sander

Bernhard Sander verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand, steht dem Unternehmen jedoch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

2013

Hoch hinaus

Bernhard Sander baut für seine Enkel, seine Frau und sich ein gigantisches Baumhaus in 14 Metern Höhe. Das zweistöckige Wochenend-Spielhaus verfügt über eine 72 Quadratmeter große Bodenplatte. Lesen Sie hier den Beitrag der HNA.

2012

Hessentag

Sander Haus präsentiert sich auf dem Hessentag in Hofgeismar.

2015

Sander Haus wächst

Die Planungen für eine neue Fertigungshalle zur Produktion von Dach- und Deckenteilen beginnen. Ziel ist es, Arbeitswege zu reduzieren und die Produktionskapazität weiter anzuheben, um der gestiegenen Nachfrage nachzukommen. Darüber hinaus wird die Betriebsfläche um 14.000 m² erweitert. Das neue Gelände dient der Lagerung von Baumaterialien und bietet die Möglichkeit, auch in Zukunft Kapazitäten zu erweitern.

2016

Jubiläum

Sander Haus feiert 70-jähriges Firmenjubiläum.

2017

Gute Aussichten

Das Unternehmen blickt einer positiven Auftragslage entgegen

2018
Impressum    |    Datenschutzerklärung
© SANDER HAUS 2017 - Alle Rechte vorbehalten